Anno 1984 sinnlich vegetarisch & seit 2014 himmlisch vegan - Restaurant & Cafe - Catering - Klever Straße 23-25 in Xanten

"Kleine Welten" im "Petersilchen"

Die Termine sind in der Regel donnerstags
Einlass ab 18:00 Uhr, Programm ab 19:30 Uhr
Eintritt inkl. Essen 25 €

Niederrheinische Kleinkunst in Wort, Bild und Musik, mal lustig und leicht, mal poetisch schön - seit dem Herbst 2012 auch in unserem Restaurant, serviert mit einem leckeren niederrheinischen - natürlich veganen - Schlemmerteller...

Kleine Welten
Niederrheinisches Kleinkunsttheater


Seit September 2012 bereichern Christian Behrens & Thomas Hunsmann mit ihren "Kleinen Welten" unser Programm: Mit viel Witz, wunderbaren Bildern, traumhafter Musik und Poesie präsentieren die beiden niederrheinischen Kleinkünstler kulturelle Feinkost jenseits jedes gültigen Genres. "Die niederrheinische Poesie lebt." - so kommentierte der "Gründervater" der niederrheinischen Kleinkunst Hanns Dieter Hüsch das Schaffen der Künstlerfreunde. 

Überall am Niederrhein haben sich die Finder und Erfinder der "Kleinen Welten" in den letzten 17 Jahren einen Namen gemacht, zahlreiche Bücher, Kalender und CDs sind mittlerweile erschienen und die Auftritte in ihrem Stammhaus, dem "Kleinen Reichstag" im Moers, sind mittlerweile zu einer festen Institution geworden. Die Abende mit den "Kleinen Welten" im "Petersilchen" sind wegen der begrenzten Gästezahl und des feinen vegetarischen Essens etwas Besonderes. Man ist im wahrsten Sinne des Wortes "ganz nah dran", wenn Thomas Hunsmann & Christian Behrens Kleinkunst ohne Netz und doppelten Boden zelebrieren und zu einem großen Erlebnis werden lassen. 

Lassen Sie sich zuerst verführen von den kulinarischen Genüssen und Gaumenküssen aus der Petersilchen-Küche und dann entführen in eine andere kleine Welt, die - man glaubt es kaum! - doch verborgen ist in der großen vor unserer niederrheinischen Haustür…

Niederrhein im Dämmerschein
vom Abnehmen der Helligkeit bei zunehmender Dunkelheit


Alles beginnt an einem einsamen Baum auf den niederrheinischen Feldern... Das neue Programm aus den "Kleinen Welten" verspricht einen musikalischen, poetischen, augenzwinkernden und anrührenden Abend mit vielen wunderschönen Melodien, federleichter Lyrik und tiefgründiger Poesie und unzähligen atemberaubenden Fotos, aufgenommen mal aus nächster Nähe wie dies der winzigen Fliege, die sich auf dem Flügel eines Schmetterlings sonnt, mal aus luftigen Höhen wie jenes, das die langen blauen Schatten einsamer Bäume auf den verschneiten niederrheinischen Feldern wie wundersame Wesen erscheinen lässt. 

Neben all den schönen Klängen und Bildern kommt natürlich auch der Humor nicht zu kurz: Wenn Christian Behrens mit blonder Wuschelperücke in die Rolle des britischen "Kuschelweichspülers Howard Carpenter" schlüpft oder mit Mantel, Hut und Brille als "Idol aller abgehalfterter Altrocker Emil Eichental" Udo Lindenberg parodiert, bleibt kein Auge trocken... 

Am Ende fügen sich die vielen kleinen Geschichten, die allesamt an dem (von Behrens in den unterschiedlichsten Lichtstimmungen abgelichteten) Baum auf den niederrheinischen Feldern ihren Anfang nehmen, zu einem großen Ganzen, und jeder Zuhörer begibt sich auf die Suche nach jener traumhaften niederrheinischen Wirklichkeit, in der einem, auch wenn es dunkel wird, so manches Licht aufgehen kann…


Nächste Termine:

Donnerstag, 23. November 2017

 

„Die niederrheinische Poesie lebt.“

Hanns Dieter Hüsch über die „Kleinen Welten“


Kartenvorbestellung:
Telefonisch unter 02801/ 1484
oder per Mail an info(at)petersilchen-xanten.de 

Weitere Informationen zum Programm unter www.kleinewelten.de