Anno 1984 sinnlich vegetarisch & seit 2014 himmlisch vegan - Restaurant & Cafe - Catering - Klever Straße 23-25 in Xanten

Gebratene Auberginen mit Halloumi und Mandelpüree

Zutaten:

2 mittelgroße Auberginen,
geviertelt und in Scheiben geschnitten und die Segmente mehrfach diagonal einschneiden,
Olivenöl,
Kräutersalz und frisch gemahlener Pfeffer,
250 g Halloumi ( fester Lake - Käse zum grillen und braten) in dünne Scheiben geschnitten,
300 g junger Spinat oder Ruccola und ein paar Minzeblätter.

Für das Pürree:

4 EL gemahlene Mandeln, 1 EL Granatapfelsirup, ersatzweise guten milden Balsamessig, mit 4 EL Wasser vermischt, 1 TL extra feiner Zucker oder Puderzucker, 1 TL gemahlener Zimt,1 TL frisch geriebener Ingwer, eine Knoblauchzehe, zerdrückt.

Zubereitung:

Den Backofen auf 220 Grad vorheizen. Die Auberginen mit dem Öl bestreichen würzen und 15 – 20 Minuten im Ofen braten, bis sie weich und goldbraun sind. Warm halten.
Den Käse in einer Pfanne rösten ohne Fett goldbraun braten. Die Zutaten für das Püree im Mörser oder mit dem Mixstab zu einer weichen Masse fertigen. Das Püree sollte die Konsistenz von cremigen Hummus (Kichererbsenpüree) haben. Ist es zu dick kann man es mit zusätzlichen Wasser verdünnen. Den Spinat oder den Ruccola auf einer Platte verteilen, die Auberginensegmente und den Käse darauf anrichten, das Püree darauf oder daneben verteilen und mit Minzeblättchen garnieren und sofort mit frischem warmen Brot sevieren. Ein herrliches sommerliches Gericht, dazu passt ein schöner Chianti Riserva - guten Appetit.