Anno 1984 sinnlich vegetarisch & seit 2014 himmlisch vegan - Restaurant & Cafe - Catering - Klever Straße 23-25 in Xanten

Sieben Gemüse-Tagine

Für 8- 10 Personen:

Zutaten:

300 g Süßkartoffeln, 300 g Möhren, 300 g Pastinaken oder Knollensellerie, geschält und grob gewürfelt

Je 1 rote und gelbe Paprikaschote in Stücke geschnitten
1 große Fenchelknolle, 1 große rote Zwiebel, 2 mittelgroße Zucchini in größeren Stücken
3 EL Olivenöl
1 EL Kreuzkümmel
1 EL Fenchelsamen
Salz, gekörnte Brühe und frisch gemahlener Pfeffer nach Belieben.

Die Sauce:

4 Knoblauchzehen gehackt
3 EL Olivenöl
1 Dose 400 g gehackte oder frsiche Tomaten
1 Dose (400g) Kichererbsen - abgegossen
250 ml trockener Rotwein
Saft und geriebene Schale einer Orange
2 Zimtstangen
12 entsteinte Backpflaumen.

Harissa:

100 g getrocknete Chilischoten Knoblauchzehen, geschält
4 Esslöffel grobkörniges Salz
6 Esslöffel
Korianderkörner
4 Esslöffel Kreuzkümmel
8-10 Esslöffel Olivenöl

Zubereitung:

Backofen 220 Grad (Umluft 200 Grad) vorheizen.

Alle Gemüse in einen Bräter legen, mit Ölivenöl und Gewürzen 30 Min. braten. Ab und zu umrühren.

Sauce:

Den Knofi in heißem Olivenöl anbraten, die übrigen Zutaten hinzufügen, alles köcheln lassen, bis die Sauce eindickt.

Die Sauce unter die Gemüsemischung heben.

Zugedeckt über Nacht marinieren.

Vor dem Anrichten die Tagine erhitzen und mit frisch gekochtem Kuskus servieren.

Beilage: Harissa und Joghurt

Harissa:

Stiele und Samen der getrockneten Chilischoten entfernen und die Schoten in heissem Wasser quellen lassen (anschliessend die Hände gründlich waschen, um die verbliebene Schärfe zu entfernen!)

In der Zwischenzeit die Knoblauchzehen mit der Hälfte des Salzes im Mörser fein zerreiben, aus dem Mörser schaben und beiseite stellen. Dann die abgetropften Schoten in den Mörser geben und mit dem übrigen Salz zu einer geschmeidigen Paste verarbeiten. Zu dem zerriebenen Knoblauch geben.

Koriander und Kreuzkümmel zusammen im Mörser zu Pulver zerstossen. Knoblauch und Chili zufügen, etwas Olivenöl zugeben und alles gut vermischen. Olivenöl zugiessen, bis die Sauce sämig ist und gut verrühren. In einem verschlossenen Gefäss hält sie sich im Kühlschrank fast unbegrenzt.